Sepp Puchinger Promenade, 3500 Krems/Stein

Sternfahrt Stein 2016

Am 30. Juli 2016 durften wir 195 aktive TeilnehmerInnen in Stein empfangen. Bei der 4. Sternfahrt des Jahres wurden von 17 Vereinen 18.991 Punkte durch 8682 Kilometer errudert.

Klarer Sieger nach Punkten und Ruderplätzen wurde die Alemannia aus Korneuburg, die 27 TeilnehmerInnen nach Stein brachten und so dem zweitplatzierten Donauhort ein paar Punkte abnehmen konnten. Zwischen den beiden wird es wohl einen spannenden Finallauf am 27.August geben.

Gewonnen haben natürlich wie immer alle, die diesen Sommertag zum Rudern genutzt haben. Gemeinsam mit der Ausflugs- und Frachtschifffahrt waren auch viele Motorboote unterwegs, das Wasser war stellenweise dementsprechend stellenweise ein wenig unfreundlich, die Sonne dafür fast schon zu freundlich.

Nicht von den Bedingungen abhalten liess sich wieder einmal Inge Dirnhofer (ALE) die ihren Stammplatz als älteste Teilnehmerin einnahm. Ältester Teilnehmer war Sepp Steinbichler (LIA), der mit seinen 93 Jahren ziemlich beeindruckende 82 Jahre älter als Carina Bertagnoli (WSW) ist, die mit ihren 11 Jahren die jüngste Teilnehmerin war. Julian Leiter, 13 J. (NOR) war bei den Burschen der Jüngste. 

Die weiteste Fahrt (Boot mit den meisten Punkten, 259) haben Clemens Bertagnoli / Fritz Piwald / Emanuel Michler (WSW) zusammen gebracht.. Sie dürften wohl irgendwo falsch abgebogen sein, so weit ist es von Dürnststein nach Stein eigentlich nicht…

Wir als Steiner Ruder Club gratulieren allen TeilnehmerInnen ganz herzlich, den Siegerinnen und Siegern ganz besonders. Wir fühlen uns selber als eigentliche Gewinner, denn so viele nette Menschen als Gäste im Rahmen unseres Sommerfestes begrüssen zu dürfen war ein besonderes Vergnügen – Danke für den Besuch, wir hoffen ihr kommt wieder!