Sepp Puchinger Promenade, 3500 Krems/Stein

Tolles Saisonfinale mit 2 Landesmeistertitel

Überaus erfolgreich konnten wir uns bei den diesjährigen Landesmeisterschaften in Szene setzen. Mit zwei Landesmeistertitel sowie zwei Bronzemedaillen sorgte die Rennruderabteilung zum Saisonabschluss nochmals für Jubelstimmung.
Den Beginn machte Matthias im Junioren Einer am Samstag. Als Leichtgewicht hat er bei Gegenwind gegen die „schweren Junioren“ ein hartes Los. Nach einem guten Start setzt er sich hinter Favorit Harald Steiniger von ALE auf Platz 2. Bei Streckenhälfte kommt der Ruderer von den Normannen stärker auf und schiebt sich knapp vor Matthias auf Platz 2.So geht es auch auf die letzten 250m. Matthias setzt den Zielsprint an der richtigen Stelle an, doch der Normanne kann sich mit dünnem Vorsprung über die Ziellinie retten – Platz 3 für Matthias.
Nach einer nur sehr kurzer Regenerationsphase geht es für Matthias gemeinsam mit Max schon im Junioren 2x weiter. Hier dominiert vom Start weg das Boot der ALE, dahinter entwickelt sich ein packender Kampf um Platz 2 zwischen unseren Burschen und dem Boot der Normannen. Mit knapp einer halben Bootslänge Rückstand geht es in die Entscheidung. Die Angriffe von Max/Matthias werden von den Normannen pariert und so beenden die beiden diesen Lauf mit knapp 3 Sekunden Rückstand auf Platz 3.

Den Abschluss am ersten Renntag macht dann unser Männer 4x mit Walter/Paul/Nico/Heini. Unser Gegner in diesem Lauf kommt aus Pöchlarn und wir sind gewarnt, sitz mit Alexander Rath ein ehemaliger Spitzenathlet des ÖRV in diesem Boot. Mit einem guten Start können wir uns knapp vor den 4er aus Pöchlarn setzen, nach rund 250m sind wir aber knapp zurück. Jetzt müssen wir dran bleiben und wir pullen was das Zeug hält und tatsächlich können wir den knappen Rückstand bis rund 300m vor dem Ziel konstant halten. Nun spielt Schlagmann Heini seine ganze Routine aus und setzt zum Zielsprint an. Innerhalb von 3 Schlägen erhöhen wir unsere Schlagzahl und schieben uns Schlag für Schlag näher an unsere Konkurrenten heran. Rund 150m vor dem Ziel bin ich dann bereits vor der Position des Bugmannes im Pöchlarn 4er. Jetzt nur kein Fehler schießt es mir durch den Kopf aber das Boot läuft gut und mit einer guten Bugkastenlänge Vorsprung passieren wir die Ziellinie. Landesmeister im Männer 4x – „Steiner Ruder Club“!!

Die Rennen des Sonntags mit unserer Beteiligung eröffnen Heini und ich im Männer 2x. Bereits kurz nach dem Start ist klar, dass wir das Tempo unserer jungen Kontrahenten von ALE, NOR und PÖC nicht mitgehen können und wir beenden das Rennen auf Platz 4.

Unmittelbar nach uns geht Laura im Frauen 1x ins Rennen. Nachdem überraschenderweise hier keine Gegenmeldung aus NÖ zustande kam, nutzte Laura diesen Lauf quasi zum Aufwärmen für den kurz darauf folgenden Start im Juniorinnen 1x. Nichts desto trotz ein weiterer Landesmeistertitel für den StRCl; übrigens der insgesamt 6. Landesmeistertitel, den Laura in ihrer Laufbahn bisher erringen konnte!

Nach einer kurzen Erholungspause gehts es für Laura aber bereits wieder im Juniorinnen 1x an den Start, wo sie einer Phalanx von 4 Ruderinnen der ALE gegenüber steht. Es gelingt ein guter Start und Laura liegt nach 150m auf Platz 2 den sie auch bis zur Streckehälfte behaupten kann, dann wird sie aber von einem Boot der überholt. Knapp 200m vor dem Ziel scheint mit einer Bootslänge Vorsprung Platz 3 abgesichert, leider verpasst Laura jedoch den Angriff ihrer Konkurrentin und verliert auf den letzen Metern ins Ziel noch Platz 3 (um 0,5 Sekunden) – schade, hier war noch eine weitere Medaille zum Greifen nahe.

Jedoch will ich hier kein „Jammern auf hohem Niveau“ betreiben, denn mit 2 Landesmeistertitel und zwei Bronzemedaillen könne wir mehr als zufrieden sein.