Sepp Puchinger Promenade, 3500 Krems/Stein

Wachauprinzessinen nehmen Nibelungen im Sturm

Kaum das Jahreszeugnis der achten Schulstufe in der Hand, begaben sich unsere hoffnungsbesetzten jugendlichen Rennruderinnen Sophie und Clara unter den Fittichen von Barbara in die Mühen der Ebene und machten sich gemeinsam mit den Melker Leihgaben Elisabeth und Joschi (Claras Eltern) auf ihre erste Sternfahrt in Richtung Wien. Mutig und ohne zu meckern teilten sie sich über die fast sieben Stunden lange Fahrt die Schlagposition. 

Am 1.7. versammelte sich um 6:15 Uhr fünf wackerer Ruderer aus Melk und Stein um gemeinsam die 63 km zum Ruderverein Nibelungen zu bestreiten.
Nach einer anfangs bewölkten Fahrt zeigte sich dann doch recht schnell die Sonne, die so manche rote Spuren hinterlassen hat. Trotz Sonnenschein musste sich der Fünfer Wachau oft durch heftige Windböen und Wellen kämpfen. Nach zweimaligem Überheben, schönen Landschaften, einigen Schiffen und einer fast zu genauen Bekanntschaft mit einer grünen Boje kamen alle mehr oder weniger gerötet in Klosterneuburg an.
Nach einer kurzen Erfrischung  in der Donau und einer guten Stärkung ging es mit dem Privattaxi Hackl wieder zurück nach Stein.