Sepp Puchinger Promenade, 3500 Krems/Stein

Abrudern zu Ehren Curt Jaksche

Acht Boote mit 33 aktiven Ruderinnen und Ruderern legten Ende Oktober gleichzeitig beim Steiner Ruder Club ab, um offiziell das Ende der Rudersaison zu feiern. Die Ausfahrt führte durch die herbstliche Wachau mit ihren rot-gold gefärbten Weinhängen – ein eindrucksvolles Farbenspiel, das auch die Vereinsmitglieder aus Krems und Umgebung immer wieder aufs Neue fasziniert. 

„Wir haben uns bewusst dazu entschieden, unser Abrudern in Gedenken an unseren kürzlich verstorbenen Ehrenpräsidenten KR Curt Jaksche durchzuführen und nicht abzusagen. Als leidenschaftlicher Ruderer, der in den letzten Jahren gesundheitsbedingt den Sport nicht mehr ausüben konnte, hätte er das so gewollt“, führt Vereinsobmann Hans Allinger aus, den mit Curt eine langjährige Freundschaft verbindet. Am Flaggenmast des Steiner Ruder Clubs wurde die schwarze Fahne gehisst, der Vereins-Wimpel auf Halbmast gesetzt und eine Minute des Schweigens abgehalten.

KR Curt Jaksche war Träger des silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich und der goldenen Wappenplakette der Stadt Krems, er wurde auch mehrfach für seine Verdienste rund um den Sport ausgezeichnet!  Mit unermüdlichem Engagement prägte er den Steiner Ruder Club bis ins hohe Alter. Von 1975 bis 2000 war er Vereinsobmann, danach Ehrenpräsident auf Lebenszeit. Am 18. Oktober 2018 ist er im Alter von 92 Jahren friedlich eingeschlafen. 

 
1. November 2018