Sepp Puchinger Promenade, 3500 Krems/Stein

Stimmungsvolles Sommerfest

Mit einem herzlichen „Ahoi“ empfingen die Mitglieder des Steiner Ruder Clubs ihre Gäste beim traditionellen Sommerfest. Heuer waren auch 122 Ruderinnen und Ruderer von befreundeten Vereinen zu Gast, die am Wasserweg zum Sommfest angereist waren. An einem der wohl schönsten Plätze an der Kremser Donaulände steht das traditionsreiche Bootshaus des bereits 1876 gegründeten Vereins. Bei dem stimmungsvollen Fest warteten die Mitglieder mit Köstlichkeiten vom Grill, erlesenen Weinen und hausgemachten Mehlspeisen auf.

„Wir sind jedes Jahr aufs Neue begeistert, dass die Kremserinnen und Kremser unser Fest so schätzen und zahlreich die Terrasse mit herrlichem Donaublick bevölkern“, erklärt Vereinsobmann Hans Allinger. Das Ruderclub-Team hat sich wieder besonders viel Mühe gegeben, um die Gäste mit Köstlichkeiten vom Grill – es gab T-Bone-Steak, Bratwürstel & Co – zu verwöhnen. Nach einem äußerst sommerlichen Freitag-Abend, startete das Fest am Samstag auf Grund des Regenwetters zunächst verhalten. Gegen Nachmittag war das Gelände aber gut mit Besucherinnen und Besuchern gefüllt, die angenehme Stunden im Festgarten verbrachten.

vlnr.: Laura Kermer, Hans Allinger, Sarah Vesely, Georg Mantler, Matthias Steiner

Besonders gefreut hat sich das Ruderclub-Team über den Besuch ihrer Nachbarvereine, die von Linz, Wallsee, Pöchlarn, Melk, Klosterneuburg und Wien mit Booten im Rahmen der sogenannten „Sternfahrt“ nach Stein gerudert sind. Insgesamt nahmen 122 Personen daran teil, die weiteste Fahrt absolvierte mit 1.359 Personen-km die Renngemeinschaft von Pirat/Pöchlarn/WSW, die größte Mannschaft stellte der Ruderverein Normannen. Wir gratulieren herzlich!

Gegen 16 Uhr – dem offiziellen Ende der Sternfahrt – landeten die meisten Boote bei unserem Steg.

In Summe waren sowohl Sommerfest als auch Sternfahrt ein voller Erfolg. „Mit den Erlösen erhalten wir das für das Stadtbild prägende historische Bootshaus und erneuern den Bootspark, damit vor allem unsere Jugendlichen beste Trainingsmöglichkeiten vorfinden“, bilanziert Allinger über das Fest.

Weitere Fotos auf der Seite der NÖN Krems.

4. August 2019